Meditations- Welt
Vorbereitung
Erdung
Grundmeditation Erde
Kosmische  Atmung
Reinigung des  Emotionalkörpers
Schutztechnik
Abtrennung  ätherischer Bänder
Welt Meditation
Engel  Meditation
Erzengel  Meditation
Michael  Meditation
Violette Flamme  Meditation
Anrufung
Aura
St.Germain
Christus energie
Yoga -  Meditation
Chakren  Meditation
Chakrameditation2
Goldene  Spirale
Vereinigung  Höheres Selbst
Verankerung  deiner Lichtsäule
Aktivierung
Das weiße Licht
vereintes Chakra
Lichtarbeiter  Meditation
Einführung
Inneres Licht
Wasserfall
Freischaltung
Mudra
Ohnmachtsblase
Hara
Heil Meditation
Ritual 3.Auge
Seelenaufgabe
Loslassen
Erneuerung
Energiegesetze
Vergebung
Tiefenentspannung
Gedanken
Alpha Zustand
Gästebuch
Chakrameditation2
engelzeichencandle
  • Chakra-Meditation
    • Du schliesst die Augen. Du konzentrierst dich auf deinen Atem und entspannst deinen Körper.
    • Wenn du soweit bist, stellst du dir vor, wie deine Wurzeln sich von deinen Fusssohlen und dem unteren Ende deiner Wirbelsäule aus in die Erde senken.
    • Du stellst dir vor, wie du mit jedem Ausatmen die Spannungen oder Gifte in deinem Körper sich leichter loslässt und durch deine Wurzeln zurück in die Erde sendest, wo sie aufgenommen und umgewandelt werden.
    • Wenn deine Wurzeln so tief gegangen sind, wie es geht und dein Körper sich leichter und offener fühlt, kehrst du den Prozess um und fängst an, Energie aus der Erde nach oben zu ziehen. Die Erdenergie heilt und nährt. Du atmest weiter Spannung und Giftstoffe aus und diese heilende Erdenergie ein.
    • Du spürst , wie diese Energie sich am unteren Ende deiner Wirbelsäule sammelt und in dein Wurzelchakra strömt. Du visualisierst dir die Energie dieses Chakra als ein rotes Licht, das in deinem Körper glüht. Das Wurzelchakra ist der Sitz deines Sicherheitsgefühls und deiner Stabilität. Wenn es offen ist und frei fliesst, bist du im Einklang mit deinem tiefsten Gefühlen von Geborgenheit Sicherheit und Daheim-sein in der Welt und in deinem Körper.
    • Wenn du soweit bist, lässt du die Erdenergie weiter deine Wirbelsäule emporfliessen, bis sie dein zweites Chakra erreicht das Sexualchakra. Es liegt etwa fünf Zentimeter unter deinem Nabel und ist der Sitz deiner Schöpfungsenergie auf jeder Ebene-physisch, künstlerisch und sexuell. Du fühlst, wie es in einem orangefarbenen Licht leuchtet. Wenn dieses Chakra offen ist, bist du in der Lage, Freude in deinem Körper zu spüren. Du öffnest dich für deine Kreativität und Sexualität, bist strahlend und lebendig.
    • Du atmest in deinem eigenen Tempo die Erdenergie weiter nach oben in dein Solarplexuschakra. Dies ist dein Verbindungspunkt zu deinem Willen und deiner persönlichen Macht. Du stellst dir ein pulsierendes warmes Gelb in deinem Solarplexus vor. Du spürst die Gewissheit, dass du stark und ganz und in der Lage bist, alle Dinge zu tun, für du in diesem Leben gekommen bist, und zwar auf heilige und spirituelle Weise.
    • Wie ein Quell steigt die Erdenergie in deinem Körper weiter nach oben. Du spürst nun, wie sie in dein Herzzentrum fliesst. Male dir ein wunderbares grünes Licht aus, das in der Mitte deiner Brust leuchtet, so grün und lebendig wie der Frühling. Das Herzchakra ist der Sitz von Liebe und Gefühlen in deinem Körper. Du spürst die Gewissheit, dass du ein Wesen der Liebe bist das in diese Welt geboren wurde, um Liebe zu spüren, zu geben und zu empfangen.
    • Du lässt die Energie jetzt weiter zu einem Punkt in deiner Brust aufsteigen, der in der Mitte zwischen deinem Herzchakra und deinem Kehlkopfchakra Liegt, etwa drei Zentimeter unterhalb deine Schlüsselbeins. Dies ist das Thymuschakra, das Chakra von Mitgefühl, Gemeinschaft und Frieden. Du stellst dir dort ein türkisfarbenes Licht vor. Du spürst deine Verbundenheit mit deiner Familie, deinen Freunden und der ganzen Menschheit. Du spürst die Gewissheit, dass du nicht allein bist, sonder ein einzigartiger Bestandteil von Allem Was Ist.
    • Nun lässt du die Erdenergie weiter nach oben in deine Kehle und deine Ohren steigen. Hier stellst du dir ein leuchtendes Himmelblau vor. Vielleicht möchtest du an diesem Punkt einen Ton hervorbringen, irgendeinen Ton, der sich für deine Kehle gut und bequem anfühlt. Auf diese Weise massierst du deine Kehlkopfmuskeln und öffnest dieses Kommunikationszentrum. Das Kehlkopfchakra steuert Sprechen und Zuhören, Ehrlichkeit und Spontanität. Du stellst dir nun als Verbindungslinien zwischen deinen Ohren und der Kehle ein auf dem Kopf stehendes Dreieck vor. Du legst deine Fingerspitzen leicht auf die Ohren und fügst die Handflächen unter dem Kinn zusammen, so dass dein Kehlkopf und die Ohren durch ein V verbunden sind. Nun öffnest du dich für Kommunikation und erhöhst deine Fähigkeit, zuzuhören und zu sprechen.
    • Als nächstes ziehst du die Energie zum Mittelpunkt deiner Stirn. Dies ist dein drittes Auge, der Sitz von erweitertem Bewusstsein und paranormalen Wahrnehmungen. Du fühlst hier einen indigoblauen Punkt, ein tiefes Blauviolett, in deiner Stirn leuchten. Du spürst die Gewissheit, dass du deine aussersinnlichen Wahrnehmungen erwecken und in andere Welten hineinsehen, -hören und -fühlen kannst, wenn du mit diesem Chakra gut verbunden bis.
    • Nun lässt du die Erdenergie bis ganz nach oben zu deinem Scheitel aufsteigen. Hier sitzt dein Kronenchakra, das dich mit deinem Gottesbewusstsein und deinem Höheren Selbst verbindet. Du konzentrierst dich auf diesen Punkt und atmest sanft gleichmässig weiter. Du stellst dir vor, dass im Kronenchakra ein violettes Licht pulsiert und davon ausstrahlt und lässt zu, dass die Energie an Intensität zunimmt.
    • Du stellst dir vor, wie die Grounding-Energie vom Mittelpunkt der Erde durch jedes einzelne Chakra aufsteigt und aus deinem Scheitel wie eine Fontäne von flüssigem Licht ausbricht. Du siehst, wie sie herausströmt und wie eine Quelle aus Licht in Kaskaden wieder aus dich herabfällt. Das Licht reinigt und klärt deinen Körper und bringt all deine Chakren in Gleichgewicht und Harmonie.
    • Du atmest weiter sanft und gleichmässig. Du spürst, wie all deine Chakren sich mit Licht füllen. Wenn du soweit bist, spürst du wieder, dass aus deinem Scheitel Tentakel oder Zweige von Energie herausschiessen und dich mit dem Mond, der Sonne, den Planeten unseres Sonnensystems, den Sternen und allen Himmeln verbinden. Die Energie strömt wie ein Wasserfall durch diese Fasern auf dich herab und erfüllt dein Kronenchakra, so dass es mit himmlischen Licht aufleuchtet.
    • Du lässt die Energie Chakra für Chakra durch deinen Körper strömen, genauso wie du sie hast aufsteigen lassen. Du füllst dein drittes Auge mit diesem Licht, deine Ohren und deinen Kehlkopf, deine Thymusdrüse, dein Herz, deinen Solarplexus, dein Sexual- und dein Wurzelchakra. Du spürst, wie es hinab strömt in deine Wurzeln und in die Erde hinein, so dass auch der Planet beginnt, heller zu strahlen.
    • Nun strömen die Energien von Himmel und Erde durch jedes Chakra, vermischen sich und verbinden deinen Körper mit dem Universum. Du spürst all deine Chakren gleichzeitig. Du spürst dich als einen Regenbogen aus lebendigem Licht, der mit dem Universum und mit dem Schöpfer und gleichzeitig fest mit der Erde verbunden ist.
    • Achte auf deinen Atem. Du wirst dir nun deines Körpers und des Ortes, wo du sitzt, wieder bewusst. Wenn du soweit bist, öffnest du die Augen und blickst dich in deiner Welt um.

  10 Marion Burke 2004-2017

abramelin
angels
engel
elfen
garten
gesundheit
guten-appetit
goetter
goetterbilder
haende
handarbeiten
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
pendel
pflanzen
pflanzenweg
planeten
rituale
schöpfungsgeschichte
schriften
seelenwolken
sonstiges
stammbaum
steine
sternensee
symbolon

Impressum

 

www.onlinegaming24  


Besucherzaehler  

Web Design